Discover PlayDecide. Download games, prepare, play. GET STARTED

Xenotransplantation

Choose your language

PlayDecide games may be available in multiple languages

Play the game

Download, prepare, discuss & collect results.

SIGN INRegister

Was ist Xenotransplantation?

Xenotransplantation ist eine Operation, die die Transplantation von lebenden Zellen, von Gewebe und Organen nicht-menschlicher, tierischer Herkunft, in den menschlichen Körper einschließt.

Über Xenotransplantation zu sprechen ist wichtig, denn damit werden folgende Grundsatzfragen aufgeworfen:
• Ist es moralisch richtig genetisch veränderte Tiere zu züchten, um ihre Organe in Menschen zu transplantieren?
• Ist Xenotransplantation akzeptabel oder zu gefährlich?
• Wie lange sollte man Organe und Zellen in einem Menschenleben ersetzen?

Author / translator Andrea Bandelli

Was ist Xenotransplantation?

Xenotransplantation ist eine Operation, die die Transplantation von lebenden Zellen, von Gewebe und Organen nicht-menschlicher, tierischer Herkunft, in den menschlichen Körper einschließt.

Über Xenotransplantation zu sprechen ist wichtig, denn damit werden folgende Grundsatzfragen aufgeworfen:
• Ist es moralisch richtig genetisch veränderte Tiere zu züchten, um ihre Organe in Menschen zu transplantieren?
• Ist Xenotransplantation akzeptabel oder zu gefährlich?
• Wie lange sollte man Organe und Zellen in einem Menschenleben ersetzen?
• Sollte Patienten einer Xenotransplantation und ihren Familien von Regulationsautoritäten Beschränkungen auferlegt werden, um die Bevölkerung vor einer potenziellen Virusverbreitung zu schützen?
• Wie lässt sich ein Gleichgewicht herstellen zwischen individuellen Freiheiten einerseits und andererseits der Verfügbarkeit einer medizinischen Behandlung, die das entfernte Risiko einer Epidemie durch die Übertragung eines tierischen Virus` auf die menschliche Bevölkerung beinhaltet?

Created 31 January 2010
Last edited 30 August 2018
Topics Ethics, Health, Science
Original English

Policy positions

Policy position 1

Da es zu gefährlich ist, lebende tierische Organe in menschliche Patienten zu transplantieren, darf dies nicht getan werden.

Policy position 2

Tierische Organe dürfen nur dann in menschliche Patienten transplantiert werden, wenn die Nutzen sicher und viel versprechend sind und wenn diese definitiv die Risiken überwiegen.

Policy position 3

Tierische Organe dürfen in menschliche Patienten transplantiert werden, wenn die Risiken zumutbar sind.

Policy position 4

Aus ethischen und moralischen Gründen dürfen keine lebenden tierischen Organe in menschliche Patienten transplantiert werden.

Story cards

Thumbnail

Ich bin Zootechnikerin in der Schweinezucht. Es ist erstaunlich, wie verbunden man sich den Schweinen fühlen kann, die wir züchten. Es ist schwer, sie gehen zu sehen, aber das muss eben sein. Es wäre wirklich falsch, diese Tiere schlecht zu behandeln, nur weil wir wissen, dass sie im Endeffekt Teil eines Experiments sind. Wir schulden ihnen gute Fürsorge. Ich weiß, dass es für sie nicht natürlich ist ihr ganzes Leben hinter geschlossenen Türen und oft in Isolation zu verbringen. Aber ich denke trotzdem, dass sie ein gutes Leben haben.

Sophias Geschichte
Thumbnail

Ich habe zehn Jahre daran gearbeitet zu ermöglichen, dass Schweineherzen erfolgreich in Menschen transplantiert werden. Aus erster Hand habe ich furchtbares Leiden von Menschen mit angeborenen Herzkrankheiten gesehen. Mein Sohn Toby wurde mit einem schwachen Herzen geboren. Er konnte kaum laufen und konnte nicht mit anderen Kindern spielen. Wir warteten darauf, dass ein Spenderherz gefunden wurde, aber er starb, bevor eines erhältlich war. Ich möchte nicht, dass andere Kinder und Familien auf die gleiche Weise leiden wie Toby gelitten hat. Das ist der Grund warum ich glaube, dass Xenotransplantation wichtig ist.

Dr. Sharon Taylor
Thumbnail

Ich warte auf ein Herztransplantat. Seit Jahren funktioniert mein Herz nicht einwandfrei, aber ein Autounfall im letzten Jahr war so ein Schock für mein System, dass es seither gestört ist. Ärzte sagen, dass die Wahrscheinlichkeit ein Spenderherz zu finden gering ist. Ich habe von Xenotranplantation gehört – davon, ein Schweineherz in Menschen einzusetzen. Ich bin Vegetarier und möchte das nicht tun, aber die Idee wird immer attraktiver, je länger ich warte. Ich möchte meiner Tochter dabei zuschauen können wie sie groß wird und gesund sein.

Bens Geschichte
Thumbnail

Ich bin Herzchirurg in einem Krankenhaus. Ich bin spezialisiert auf Herz Transplantationen. Auf der Warteliste für Spenderorgane befinden sich viele Menschen und viele von ihnen können kein vollauf aktives Leben führen. Ich interessiere mich für die Nutzung von Schweineherzen als Alternative für Menschenherzen. Einige Patienten würden die Chance ergreifen, wenn sie das könnten. Meine einzige Sorge betrifft die Übertragung von Viren. Nach den HIV- und Kreutzfeld-Jakob-Krankheits-Schrecken ist das etwas, vor dem wir uns in Acht nehmen müssen. Wir dürfen keine weiteren Krankheiten in der Welt frei setzen.

Dr. Dean Kusafuko
Thumbnail

Ich bin 18. Ich bin drei Monate durch Südafrika gereist bevor ich zur Universität gegangen bin. Es hat mich wirklich bestürzt. So viele Menschen sterben dort an Krankheiten in Zusammenhang mit AIDS. Dabei gibt es Medi¬kamente im Westen, die helfen können, aber sie werden nicht ge¬schickt. Kondome können die Verbreitung von HIV verhindern, aber auch die werden nicht ge¬schickt! Warum tun die Men¬schen im Westen nicht irgendet¬was um zu helfen? Warum lassen Wissenschaftler immer weiter Geld in neue Forschungsgebiete fließen, wie zum Beispiel gene¬tisch veränderte Schweine für Or¬ganspenden zu schaffen? Es gibt andere Wege menschliches Leid zu reduzieren und bessere Arten Geld auszugeben.

Hildas Geschichte
Thumbnail

Ich lebe mit meiner Frau Radha, die Ärztin ist, und meiner Familie in Neu Delhi. Ich glaube es ist Karma – das Ergebnis von irgendeiner Handlung, entweder in diesem Leben oder in einem vorherigen Leben – das Geburtsfehler verursacht, z.B. angeborene Herzdefekte. Radha erzählt mir, dass Menschen im Westen Schweineherzen in Menschen einpflanzen wollen! Im Westen versuchen Wissenschaftler Dinge der Entdeckung und des Ruhmes wegen. Unterdessen sehe ich jeden Tag Menschen sterben oder verkrüppelt von Krankheiten, die vermeidbar sind. Warum kann sich diese Ungleichheit fortsetzen?

Vishnus Geschichte
Thumbnail

Mein Sohn, der nun 35 ist, hat eine Herzabnormalität und ist bei seiner Geburt fast gestorben. Er geht sehr langsam mit einem Stock und benötigt andauernde Pflege. Obwohl wir reich genug sind viele Heilmittel auszuprobieren hat keines geholfen. Mein Sohn steht seit einigen Jahren auf der Warteliste für eine Herztransplantation. Ich würde alles dafür tun ihn glücklich und gesund zu sehen. Ich habe gehört, dass es möglich sein könnte Schweineherzen in Menschen zu transplantieren. Ich hoffe, die Forscher werden erfolgreich sein. Wird es rechtzeitig sein meinen Sohn zu retten?

Nanous Geschichte
Thumbnail

Ich habe mir so inständig ein neues Herz gewünscht, dass ich mich sofort darauf gestürzt habe als sie mir das eines Schweines anboten. Natürlich bin ich froh darüber, dass es mir besser geht und dass ich dazu fähig bin mehr zu tun. Aber je mehr Zeit vergeht, desto schlechter fühle ich mich damit, Teile eines Schweins in mir zu haben. Wenn es, sagen wir mal, ein künstliches Hüftgelenk aus dem Knochen eines Schweins wäre, das würde mir nichts ausmachen. Aber beim Herzen ist das anders. Ich habe das Gefühl, dass ich, obwohl mein Körper das Herz physisch nicht abgelehnt hat, das Herz emotional abgelehnt habe.

Anna im Jahr 2030

INFO CARDSISSUE CARDS

Essen Menschen nicht sowieso Schweine?

Einige sagen, wenn wir Schweine zum Essen schlachten, sollten wir dann nicht selbstverständlich auch ihre Organe nutzen um Leben zu retten?
Andere sagen, dass das nicht das Gleiche ist – Tiere zu essen ist natürlich, aber ihre Organe zu benutzen ist nicht natürlich.

Welche Verwendung von Schweinen sollte erlaubt werden?

Sollten wir menschliche Gene in Schweine einsetzen oder Organe von Schweinen in Menschen?
Sollte das Klonen von Schweinen erlaubt werden um bestimmte Gene zu entfernen?

Wartelisten

Momentan gibt es für menschliche Organe lange Wartezeiten, die eine Abnahme der Gesundheit, beträchtliche Angstgefühle und den Verlust des Lebens verursachen. Befürworter argumentieren, dass genug Tiere gezüchtet werden könnten um diesen Zustand zu überwinden.

Ethnische Minderheiten

Xenotransplantationen würden besonders nützlich für Angehörige ethnischer Minderheiten sein, für die es besonders schwer ist passende Organe zu finden.

Den Organhandel stoppen

Der An- und Verkauf menschlicher Organe, insbesondere von Nieren, dauert, trotz des Versuches diesen mit Gesetzgebungen zu unterbinden, an. Erfolgreiche Xenotransplantation könnte helfen diesen zu stoppen.

Eine Alternative zu menschlichem Gewebe

Xenotransplantation könnte eine Alternative dazu bieten, menschliches Gewebe von abgetriebenen Föten zu nutzen.

Unsere Sterblichkeit akzeptieren

Versuchen wir dem Tod ein Schnippchen zu schlagen? Gibt es einen Punkt, an dem wir die eigene Sterblichkeit akzeptieren und damit aufhören sollten Organe zu ersetzen?

Nutzung von Tieren um Menschen zu behandeln?

Inwieweit sind wir berechtigt Tiere zu nutzen, um Therapien für Menschen zu finden?

Ein ethisches Dilemma

Ist es falsch Tiere zu erzeugen um ihre Organe für Transplantationen zu entfernen?

Risiken abwägen

Einem todkranken Patienten, dem ein Schweineherz angeboten wird, könnten Virenrisiken relativ unbedeutend erscheinen.

Ein Risiko von unbekanntem Ausmaß

Das Risiko eines Virustransfers auf die Bevölkerung ist sehr gering, aber wenn es auftritt, könnte es sehr ernste Konsequenzen haben.

Individuum versus Gesellschaft

Wie wägen wir Leben und Gesundheit des Einzelnen oder eines geliebten Menschen gegen ein breites Risiko für die Bevölkerung ab?

Der Status von Schweinen

Bestärkt die Nutzung von Schweinen als Organspender, bei dem diese wie Ware für den menschlichen Gebrauch behandelt werden, uns in dem Glauben, dass sie ausschließlich zum Nutzen von Menschen existieren?

Wenn das Risiko zu groß ist

Im Jahr 2000 zog sich das Roslin Institut in Großbritannien aus der Xenotransplantations-Forschung aufgrund des Risikos der Verbreitung von Retroviren zurück. Stattdessen konzentrierte man sich auf die Gewinnung von Gewebe aus Stammzellen.

Europäische Akzeptanz

In einer europäischen Abstimmung befanden 36% der Menschen Xenotransplantation für tragbar.

Ein Wort der Vorsicht

„Nichts könnte schlimmer sein als beim Versuch unsere Leben zu retten eine Seuche zu konstruieren.“
(New Scientist Magazin im Jahr 1998)

Ein unerwünschter Nebeneffekt

Die Einführung der Xenotransplantation wird den Bedarf an menschlichen Organen nicht beheben, aber sie könnte die menschliche Bereitschaft diese zu spenden reduzieren.

Patentierung von Tieren

Anträge zur Patentierung genetisch veränderter Schweine für die Xenotransplantation würden die gesamte moralische und rechtliche Debatte zur Patentierung von Tieren verstärken.

Leben in Isolation

Genetisch veränderte Schweine frei von Infektionen zu halten könnte eine Veränderung ihrer Lebensbedingungen bedeuten und ihrem Wohlergehen schaden.
Sie könnten in Isolation gehalten werden oder in unnatürlichen Umwelten ohne Objekte, die ihr Leben bereichern.

Krankheiten ohne Symptome

Virusinfektionen wie HIV könnten eine lange Latenzperiode haben, in der keine Symptome auftreten.
Eine neue Krankheit, die das Resultat einer Xenotransplantation ist, könnte sich einige Jahre ausbreiten, bis sie erkannt wird.

Wenn die Suche zu spät ist

Schweine, Affen und Menschenaffen haben unbekannte infektiöse Erreger, nach denen nicht gesucht wird. Infektiöse Erreger werden normalerweise erst nach dem Auftreten der Krankheit, die sie auslösen, identifiziert.

Ethischen Wahlmöglichkeiten respektieren

Patienten sollten in der Lage sein ein Xenotransplantat aus ethischen Gründen abzulehnen, aber ihre Weigerung sollte ihre Chancen, ein menschliches Organ für die Transplantation zu erhalten, nicht beeinflussen.

Die Kosten-Nutzen Rechnung

Die Vorteile der Xe¬notransplantation sollten ge¬genüber den Kosten, die sie für das Gesundheitssystem verursachen, abgewogen werden. Sie sollten auch mit Vorteilen verglichen werden, die entstehen, wenn der gleiche Betrag für staatliche Gesundheitsprogramme ausgegeben wird.

Eine neue Ebene von Verantwortungen

Die vorläufige Xenotransplantations- Regulationsbehörde in Großbritannien hat erklärt, dass jeder, dem ein Tierorgan transplantiert wird, zustimmen müsste lebenslang überwacht zu werden und nie ungeschützten Sex zu haben.

Was ist Xenotransplantation?

Xenotransplantation beinhaltet:
• Die Transplantation ganzer Organe
• Zelltransplantations-Behandlungen
• Biologisch-künstliche Leber Bausteine (BAL) – bei denen Schweineleberzellen benutzt werden, um die wesentlichen Funktionen der natürlichen Leber auszuführen.

Traditionelle Transplantationen

Seit den ersten Herztransplantationen ist die Transplantation auch anderer lebender (menschlicher) Organe der bevorzugte Ansatz.

Organmangel

Auf jedes gespendete Organ kommen 5 Patienten, die auf eine Organtransplantation warten.
Dieses Defizit wird als “Organmangel” bezeichnet. Dieser ist gravierend, da es üblicherweise keine alternativen Behandlungsmethoden gibt.

Lebensrettende Transplantationen

Für Menschen, die an der Erbkrankheit Mukoviszidose leiden, ist es unwahrscheinlich, dass sie älter als 30 werden, wenn sie kein Lungen- oder Herz-Lungen Transplantat erhalten.

Lebendspender

In Norwegen ist die hohe Rate an Nierentransplantationen der großen Anzahl an Lebendspendern zu verdanken.

Effizienz von Spender-Kampagnen

70% der Bürger Großbritanniens befürworten das Spenden ihrer Organe nach ihrem Tod.
Aber nur ein Viertel von ihnen führt Spender-Karten mit sich. Werbekampagnen haben zu keinen großen Veränderungen geführt.

Eine Methode den Spendermangel zu lösen

Xenotransplantation könnte den Engpass an Organen für Transplantationen („Organmangel“) schließen, indem Schweineorgane oder Organe von Primaten (in erster Linie von Menschenaffen und Affen), benutzt werden, weil diese den menschlichen in Größe und Struktur ähnlich sind.

Sind Schweine besser als Affen?

Für Menschen sind Schweine die bevorzugte Tierart als Organspender, weil ihre Organe ungefähr die richtige Größe haben, sie relativ billig sind und sie weniger ethische Bedenken aufwerfen als die Benutzung von Menschenaffen oder Affen.

Jenseits von Organ-Transplantationen

Ähnlich wie bei ganzen Organen gibt es Studien zur Verwendung von Schweinenervenzellen um die Parkinson- und die Huntingtonkrankheit zu behandeln.

Abstoßungsprobleme

Die Schwierigkeit in Zusammenhang mit Xenotransplantation besteht darin, dass das menschliche Immunsystem das neue Organ als „fremd” erkennt und versucht es zu vernichten.

Verbesserungen von Transplantaten

Die Transplantation menschlicher Organe ist erfolgreicher geworden, weil immunsuppressive Medikamente die Abstoßung unterbinden und weil sich die operativen Techniken verbessert haben.

Lebenserwartung nach einer Transplantation

Zwei Drittel der Nierenempfänger leben noch länger als fünf Jahre. Es gibt Beispiele von Transplantationspatienten, die noch zwanzig Jahre und länger gelebt haben.

Lebenslange Therapie

Selbst Patienten mit menschlichen Organtransplantaten benötigen ihr Leben lang immunsuppressive Medikamente.

Genetisch veränderte Tiere

Um die Abstoßung zu überwinden, verändern Wissenschaftler Tiere genetisch, indem sie Moleküle entfernen, die andere Arten als fremd für das menschliche Immunsystem markieren oder indem sie menschliche Gene in Schweine verpflanzen.

Verbreitung von Krankheiten über die Arten hinaus

Das transplantierte Organ könnte eine Krankheit zwischen den Arten transportieren. Je näher sich die Arten sind, desto wahrscheinlicher ist dies. Aus diesem Grund werden Schweine als sicherer als Menschenaffen erachtet. Aber auch Schweineviren haben in Labortests

Versteckte Bedrohungen

Einige Viren verursachen keine Krankheiten in der Wirtspezies, könnten aber auf eine andere Spezies übertragen Krankheiten verursachen.

Das Immunsystem unterdrücken

Das Immunsystem von Transplantationspatienten wird mit Hilfe von Medikamenten unterdrückt. Dies macht sie für die Effekte von Retroviren angreifbar. Jede Infektion könnte sich dann auf die breite Bevölkerung ausbreiten.

Der Vorteil beim Klonen von Schweinen

Ein Ansatz besteht darin ein Schweine-Gen zu entfernen, das normalerweise eine Organabstoßung auslöst. Gen „Knock-out“ funktioniert nur bei geklonten Schweinen.

Frühere Beispiele für speziesübergreifende Krankheiten

Eine Verbreitung von Krankheiten über die Arten hinweg kann vorkommen. Ein HIV Stamm kam ursprünglich von Affen. Rinderwahnsinn übertrug sich auf Menschen als Kreutzfeld-Jakob-Erkrankung, eine tödliche Krankheit. Siehe Info-Karte 16.

Virus Transfer über die Arten hinweg

Labor-Experimente haben einige Viren gefunden, die von Schweinezellen zu menschlichen Zellen übertragen werden. Dennoch gibt es keine Anzeichen dafür, dass Herzventile oder Blut aus Schweinen Viren auf Patienten übertragen haben.

Alternativen zu Xenotransplantation (1)

Prevention. This means healthier living to reduce heart disease. However, this cannot prevent many conditions which lead to the need for transplants.

Alternativen zu Xenotransplantation (2)

Zahl der Organspenden erhöhen. Dies könnte durch ein Ausschluss-System geschehen: man nimmt an, dass Menschen einwilligen Organe nach ihrem Tod zu spenden, wenn sie sich nicht (zu Lebzeiten) dagegen ausgesprochen haben (wie zum Beispiel in Österreich).

Alternativen zu Xenotransplantation (3)

Künstliche Organe wie ein Batterie-betriebenes Herz, obwohl diese auch wieder Probleme bereiten, wie z.B. Blutgerinnung, und sehr teuer sind.

Alternativen zu Xenotransplantation (4)

Stammzellen. Stammzellen sind Ausgangszellen, die andere Typen von Zellen produzieren können. Sie könnten benutzt werden um Herz oder Lebergewebe zu produzieren und so ausfallende Organe zu unterstützen.

Register to download vote results of this PlayDecide game.Register